Rehabilitationssport

 

 

Was ist Rehabilitationssport?

 

Rehabilitationssport hilft Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen.

Sie leiden unter Rückenschmerzen? Arthrose? Übergewicht? Osteoporose?

Sie haben Probleme mit Knie, Hüfte, Rücken oder Schulter? Sie leiden unter Inkontinenz?

 

Dann nutzen Sie Ihre Möglichkeit und entscheiden sich jetzt, aktiv etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Es lohnt sich. Und es ist ganz einfach.

 

 

Wer kann Reha-Sport nutzen?

 

Rehasport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen.

Für chronisch Kranke wie auch für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden.

Dabei gibt es keine Alterbegrenzung. Rehabilitationssport kann auch für Kinder in Betracht kommen. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen Behandlungen stabilisiert der Reha-Sport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

 

 

Reha-Sport auf Verordnung

 

Reha-Sport darf von jedem Niedergelassenen Arzt verordnet werden. Infomieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder im INJOYmed Gesundheitspark e.V.. Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt. In der Regel sind das 50 Einheiten innerhalb von 18 Monaten.

 

 

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

 

Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung übernommen. Die Verordnung muss vom Kostenträger, i.d.R. ist das Ihre gesetzliche Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

 

 

 

 


Anrufen

Anfahrt